Grungestyle ~ Collage

In eigener Sache:
Dieses Tutorial ist meiner eigenen Phantasie entsprungen,somit unterliegen Text und Bilder meinem Copyright. Wenn Du es in Deiner Gruppe oder Deinem Forum als Aufgabenstellung (z.B. Wochenaufgabe oder als Teil eines Workshops)
nutzen möchtest, bitte ich dich um eine Anfrage via Email oder Kontakt.
Wenn Du das Tutorial einfach nur so für dich selber nachbasteln möchtest,kannst Du das natürlich jederzeit tun. Ihr könnt gerne auf diese Tutorialseite direkt verlinken,aber bitte keinesfalls direkt auf die Bilder.
Bitte beachtet beim Nachbasteln das Copyright bei nichteigenen Bildelementen und vergesst die Quellenangaben
auf euren Bildern nicht.

*Grungestyle Collage*

Grunge Collage bedeutet grob übersetzt “schmutzige Collage”.
Der Grunge-Style ist zur Zeit ein sehr beliebter Trend
und wird sowohl als Kunstform in Webgrafiken oder Webdesigns, als auch auf Werbemitteln eingesetzt
und arbeitet eigentlich mit Texturen, die
z:B: rostiges Blech darstellen oder fleckiges Papier ect.
Es gibt keine sauberen Konturen,
alles fließt ineinander, sowohl mit Motiven als auch
Farben und die Grafik wirkt am Ende durch das Arbeiten mit Strukturen alt und schmutzig.
Es ist KEIN Blend , sondern eine Collage.
Früher als Kinder haben wir ähnliches gebastelt,
aus alten Zeitungsschnipseln und BIldern aus Illustrierten,
die wir zu einem Bild zusammengeklebt haben.
Ich habe hier ein Tutorial geschrieben, das sich hauptsächlich aus
mit dem Klonewerkzeug selbsterstellten Elementen zusammensetzt.

2_grunged_collage_1

Du benötigst:
Einige schöne Fotos, die Elemente enthalten , die du zu einem Bild vereinen möchtest
eventuell Filter Unlimited 2 für Papertexturen
Das wars schon.

Und los gehts:

Öffne dir zunächst 2 neue Leinwände in der Grösse
600 x 450 Pixel.
Die eine Leinwand wir deine neue Grafik und die andere dient als Hilfsmittel, damit du deine
Bildelemente vernünftig erstellen kannst.

Wähle dir das erste deiner Fotos aus.
Ich habe mich für dieses Frauenportrait von goenz/pixelio.de entschieden:
2_goenz_frau_1

Nun aktivierst du in der Klonenwerkzeugpalette
die Kohle und zwar mit folgenden Einstellungen:
Voreinstellung: rauhe Kohle
Grösse 60
(ich habe mich für die Kohle entschieden, weil sie für mich am besten
zum Grundge-Style passte. Du kannst aber auch jedes andere Klonewerkzeug nehmen und damit experiementieren.
Es ist bestimmt interessant welche Ergebnisse man erreichen kann.)

Klicke nun mit gedrückter Umschalttaste ziemlich mittig in dein
Foto und
aktiviere dann eine deiner leeren , weissen Leinwände.
Aktiviere in der Attributleiste deines Kohle-Klonewerkzeugs den Objektmodus.

Male nun auf deiner weissen Leinwand soviel von deinem Foto,
wie du als Element in deiner neuen Grafik haben möchtest.
Am Rand male nicht so kräftig, damit er eher zerissen und pixelig wirkt und
das Bild nicht so klar durchkommt.
Das ist wichtig um die Elemente nachher einfacher vereinen zu können.

Hier hab ich nun das Gesicht der Frau in Kohle geklont und auf die weisse Leinwand gezogen, die mein Bild werden soll:

2_1element_1

Als nächstes Foto habe ich mir den blühenden
Kirschzweig von Multipla/pixelio.de ausgesucht und wie oben geklont.
2_multipla_blumen_1

Anschließend habe ich durch duplizieren und verschieben des Elements auf
meine Grafik Haare für die Frau daraus gestaltet:

2_2element_1

Nun habe ich noch dieses Rotkehlchen von DominoXL/pixelio.de
mehrfach eingefügt und mit der Transparenz gespielt.
2_dominoxl_rotkehlchen_1

Überflüssige Pixel an euren nebeneinander, unter-und übereinander gelegten Einzelelementen radiert ihr einfach weg.

Anschließend hab ich alle Elemente durch Farbbalance/Farbjustierung und Helligkeit und Kontrast
solange bearbeitet, bis sie farblich so herauskamen , wie ich es mir wünschte.
Ihr könnt euch da vollig austoben und die Elemente nach eurem Geschmack
aneinander angleichen.

Ausserdem habe ich noch einige Elemente mit dem
Linienpfadwerkzeug erstellt, gefüllt und mit Textur bearbeitet.,
Auch hier könnt ihr nach Lust und Laune kreativ werden.

2_3element_1

Auf dem folgenden Bild habe ich Text und einige weitere Objekte erstellt
und eingefügt.

2_klone3_1

Alles einbinden!

Wer mag kann jetzt noch einzelne Bereich mit dem Lassowerkzeug makieren
und ihnen Papier- oder andere Texturen geben, um den Collageeffekt zu verstärken.
Ich habe den Filter Unlimited 2 / Photo Aging Kid und Papertextures verwendet.

2_texturen_einbinden_1

Zuguterletzt kann man noch einen kleinen Rahmen gestalten:

Auswahl Alle
Rand / 5 Pixel nach innen
Füllen mit dunkler Farbe passend zu deiner Grafik
Auswahl in Objekt umwandeln.

Auswahl Alle
Rand / 4 Pixel nach innen
Füllen mit weiss oder einer hellen Frabe aus deiner Grafik.
Auswahl in Objekt umwandeln. den weissen Rahmen im Ebenemanager bach ganz oben.

Auswahl alle
Rand 2 Pixel nach innen
Füllen mit der dunklen Farbe von eben.
Auswahl in Objekt umwandeln.
Diesen Rahmenteil nach ganz oben.

Quelltext und Wasserzeichen auf deine Grafik setzen..Alles einbinden …fertig !

2_grunged_collage_1

Und hier noch ein Beispiel was man gestalterisch noch aus seiner Grafik machen könnte:
2_grunged_collage_effekt_2_1

Auch dazu gibt es eine kleine Anleitung:

Als erstes dupliziere über strg/d deine fertige Gragik ohne den Rahmen.
Bei einem dieser beiden Bilder gehst du auf Bearbeiten -Helligkeit /Kontrast und verdunkelst es
um bis zu drei Stufen. Dann kannst du es minimieren, du brauchst es etwas später.

Nun wendest du dich deinem zweiten Bild zu und verdoppelst im Ebenmanager deine Grafik 2x.
Dein Basisbild füllst du mit weiss.
Bei deinem mittleren Bild stellst du die Transparenz auf 55.
Und das oberste Bild füllst du wieder weiss oder mit einer anderen hellen Farbe aus deiner Grafik.
Weiss wirkt aber am Besten.
Dann wendest du auf dein oberstes Bild eine Maske an, bei der im Kern das Bild bestehen bleibt
und nur eine Umrandung erfolgt.
Das sollte dann ungefähr so aussehen:
2_zusatz_anleitung_2_1
Alles einbinden!

Im nächsten Schritt suchst du dir eine schöne , dicke Schrift.
Ich habe die Schrift [url=http://www.1001freefonts.com/whoopass.php]WOOP ASS[/url] genommen.
Du musst sie sehr gross stellen. Ich habe meine auf eine Grösse von 200 gestellt.
Nun schreibst du jeden Buchstaben eines beliebigen Textes oder Schlagwortes als Einzelobjekt
und schiebst sie dann so zusammen das sie miteinander verknüpft sind und eine gewisse
Fläche bilden.
2_zusatz_anleitung_3_1
Binde nun alle Buchstaben als Einzelobjekt ein und wandle dieses Objekt von Bild zu Pfad um.
2_zusatz_anleitung_5_1

Aktiviere dann dein Pfadwerkzeug und wähle Auswahlbereich.
2_zusatz_anleitung_6_1

Maximiere nun dein verdunkeltes Bild , rechte Maustaste..kopieren.
Gehe zurück zu deiner Grafik, in der noch die Auswahl der Schrift besteht.
Gehe auf Bearbeiten, Füllen/Bild/Zwischenspeicher/Bild einpassen.
2_zusatz_anleitung_7_1

Wandle nun deine Auswahl in Objekt um.
Es kann sein das du deine Schrift, wie du bei mir oben siehst, noch etwas verschieben mußt,
bis sie sich perfekt mit dem Bild darunter deckt.
Ich habe meine Schrift über Format/Gradationskurven noch etwas dunkler gestaltet, weil es besser
paßte. Du mußt da einfach mal ein bißchen experimentieren, wie es zu deiner Grafik
am besten paßt.
2_zusatz_anleitung_8_1

Nun alles einbinden, Quelltext und Signatur drauf und nach Bedarf einen Rahmen und dein
stylisches Bild ist fertig.

_________________________________________________________________
Bitte beachtet:
Das © und die alleinigen Nutzungsrechte sowohl für Texte als auch Grafiken
liegen bei mir, Claudia Martin. Sie dürfen weder kopiert
noch auf irgendeine Art weitergegeben werden.

An Foren vergebe ich Genehmigungen zur Nutzung meiner Tutorials für Wochenaufgaben o.ä..
Kontakt: HIER

Ich erlaube die Nutzung meiner Tutorials NICHT für Workshops oder PI-Schulungen.

Advertisements

Leave a comment

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s